Was ist Hypnose?

Hypnose ist eigentlich nichts Besonderes. Wir alle erleben den Zustand mehrmals am Tag, wenn wir mit unserer Aufmerksamkeit ganz nach innen gerichtet sind. Tagträumen, wie weggetreten sein, tief entspannen kurz vor dem Einschlafen, Trance – wir kennen viele Begriffe für diesen ganz alltäglichen, natürlichen Zustand zwischen Wachen und Schlafen.

Dieses innere Erleben wird meist als sehr angenehm und entspannend empfunden. Die Umwelt tritt zurück, der Körper kommt zur Ruhe und man konzentriert sich ganz auf die innere Wahrnehmung, was den Zugang zum Unbewussten öffnet.

Hypnose macht nichts anderes, als diesen Zustand möglichst intensiv und stabil hervorzurufen.

Wie kann Hypnose helfen?

Wenn sich in Hypnose der Zugang zum Unbewussten öffnet, haben wir damit auch Zugang zu einer unerschöpflichen inneren Kraftquelle und Kreativität erschlossen. In Hypnose finden Sie Lösungen für unterschiedlichste Problemlagen.

Gleichzeitig kann man in Hypnose durch verbale Suggestionen Einfluss auf verschiedene Körper- und Bewusstseinsfunktionen nehmen, etwa zur Gewichtsabnahme, zur Rauchentwöhnung etc.

Was, wenn Hypnose Angst macht?

Das Wichtigste für jede Hypnosebehandlung ist die Bereitschaft des Klienten, etwas verändern zu wollen. Bei der Hypnose übt niemand "Macht" auf den Menschen aus, er "programmiert" ihn nicht um und "zwingt" ihm auch nicht irgendetwas auf.

Ohne gegenseitiges Vertrauen lässt sich niemand hypnotisieren. In Hypnose geschieht grundsätzlich nichts gegen den Willen des Klienten. Sie haben jederzeit die volle Kontrolle über die Situation und können sich an alle Themen erinnern, die wir während der Hypnose besprochen haben.

Nicht der Hypnotiseur "hypnotisiert" den Menschen, sondern der Mensch tut es selbst, und der Therapeut unterstützt ihn nur dabei.

Was passiert bei einer Hypnosesitzung?

Die Hypnosebehandlung beginnt in der Regel mit einem ausführlichen Vorgespräch. Hier besprechen wir Ihre Vorgeschichte und die Ziele, die Sie durch die Hypnose erreichen wollen.

Während der Hypnosesitzung liegen Sie entspannt auf einer Liege. Oft starten wir mit entspannender Musik. Dann führe ich sie sprachlich in einen Hypnosezustand. Nun arbeiten wir mit unterschiedlichen Suggestionen und Fragetechniken an Ihren Zielen.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Hypnosesitzung mit Gespräch und der eigentlichen Hypnose dauert in der Regel 90-120 Minuten.

Die Zahl der erforderlichen Sitzungen ist sehr unterschiedlich und hängt nicht nur von Ziel und Thema ab, sondern variiert auch von Mensch zu Mensch. Die meisten Themen können wir in 1 – 4 Sitzungen positiv verändern.

Hier finden Sie Anwendungsbeispiele für Hypnose »

Wenn immer Sie Fragen zur Hypnose haben, sprechen Sie mich an!

Monika Bußmann
Heilpraktikerin Psychotherapie